handmade´s delights,  Rezepte

Flower Pot Cupcakes & Meringue Heart Pops

Für mich ist der Muttertag schon seit meiner Kindheit ein Tag der Freude und der Dankbarkeit. Bei uns gab es jedoch auch heuer wieder keine gekauften Geschenke. Kleine Aufmerksamkeiten mit viel Liebe gebastelt, oder gebacken, haben für uns viel mehr Wert als der größte, gekaufte Blumenstrauß.

Miteinander Zeit verbringen und gemeinsam genießen – so stelle ich mir den perfekten Muttertag vor. Heuer haben wir uns ein besonderes Geschenk aus unsere Küche überlegt: Flower Pot Cupcakes mit Meringue Heart Pops. Auch als nette Tischdekoration, oder als Platzkärtchen eignen sich die Flower Pot Cupcakes aus fruchtigem Rhabarber Sponge-Teig hervorragend. Beim Formen der Hortensienblüten aus Fondant hat mir Valentino sehr fleißig geholfen. Die Blümchen sind schnell geformt und sehen mit etwas Puderfarbe sehr hübsch aus.

 

Die Meringue Heart Pops sind auch in ein paar Minuten im Ofen. Bei Formen und Farben der Cake Toppers aus Baiser sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ob Tupfen, Herzen, Kringel, oder Schriftzüge – mit der Meringue könnt ihr euch nach Lust und Laune austoben!

Rezept für 6 Cupcakes, alle Zutaten in Bio-Qualität:
Rhabarber Cupcakes
  • 350g Rhabarber
  • 90g Butter
  • 80g Zucker
  • 2 EL Honig, oder Ahornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Orange, Saft und Schale
Blumentopf
  • 6 Tontöpfchen, gereinigt 
  • 10 Butterkekse
  • 3 EL Kakao
  • 3 EL Marmelade
Meringue Heart Pops
  • 2 Eiweiß, Größe M
  • 120g Kristallzucker, fein
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Speisestärke
  • Cake Pops Stiele

Meringue Heart Pops: Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit einer Prise Salz und dem Zitronensaft schaumig aufschlagen. Zucker in 3 Portionen langsam hinzufügen und weiterrühren. Wenn man zwischen den Fingern keine Zuckerkristalle mehr spürt ist die Masse fertig. Speisestärke über die Meringue sieben und vorsichtig unterheben. Nach Belieben mit Lebensmittelfarben (bitte AZO frei!) einfärben. Ich habe die Masse in 3 Teile geteilt und mit roter, gelber und violetter Farbe eingefärbt. In Spritzbeutel mit unterschiedlichen Tüllen füllen und los geht´s. Ob Herzen, Blumen, Kreise, oder einfach kleine Tuffs, mit der Meringuemasse könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Ich habe auf die Rückseite eines Backpapiers herzen aufgezeichnet und auf ein Blech gelegt. So gelingen euch gleichmäßige Figuren ganz leicht. Zum Schluss noch Cake Pops Stiele in die Figuren stecken und leicht drehen. Die Meringue Heart Pops werden bei 100°C etwa 2 Stunden getrocknet. Wenn sich die kleinen Kunstwerke leicht vom Backpapier lösen lassen sind sie fertig. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und luftdicht verpacken.

Die Tontöpfchen sollten vor dem Befüllen etwa 1 Stunde in Wasser eingelegt werden damit sie im Backofen nicht springen. Sind die Töpfchen gut gewässert kann beim Backen nichts passieren!

Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.

Für die Rhabarber Cupcakes Rhabarber den Rhabarber je nach Sorte schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter und Zucker schaumig rühren, Eier langsam hinzufügen und weiterrühren bis eine dicke, helle Crème entsteht. Alle weiteren Zutaten hinzufügen.

Tontöpfchen aus dem Wasser nehmen, eventuell Papierförmchen hineinsetzen und mit dem Teig zu 2/3 füllen. Etwa 30 Minuten backen. Für die Blumenerde Kekse mit Kakaopulver und Marmelade in einem kleinen Food Processor mixen. Auf die ausgekühlten Pots in Form einer Halbkugel aufstreichen und mit Heart Pops und Fondantblüten dekorieren. Mit Namensschildern, oder Glückwunschkärtchen dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

 

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: