handmade´s delights,  Rezepte

Vanillekrapfen aus dem Ofen

Fasching ohne herrlich saftige Krapfen? Unvorstellbar. Meine Vanillekrapfen aus dem Ofen brauchen kein Fett um den einzigartigen Duft nach frisch gebackenen Krapfen im ganzen Haus zu verströmen. Im Ofen gebacken und mit selbst gemachtem Vanillepudding gefüllt sind die Krapfen ein Muss für jede Faschingsparty! Genuss ohne Reue – so macht Schlemmen Spaß!

Rezept für ca 10 Krapfen, alle Zutaten in Bio-Qualität
  • 300 g     Dinkelmehl, glatt
  • 21 g       Germ, frisch
  • 150 ml  Milch, lauwarm
  • 2            Eidotter, Größe M
  • 70 g       Kristallzucker
  • 25 g       Sonnenblumenöl
  • 20 g       weiche Butter
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL       Zimt
  • 1            Orange, Schale fein abgerieben
  • 1            Eidotter zum Bestreichen
  • 2 EL       Butter, geschmolzen
für den Vanillepudding
  • 500 ml Milch
  • 3 EL     Speisestärke
  • 2 Pkg.  Vanillezucker
  • 3 EL     Kristallzucker
  • Mark einer Vanilleschote, oder Bourbon-Vanillepaste
  • ev. 1    Safranfaden

Für den Teig Germ und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und kurz gehen lassen. Mehl, Milch-Germ-Zucker Mischung und Eidotter kurz mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers vermischen. Ich verwende die Kochfunktion meiner Küchenmaschine (30°C) während des Knetens. Schließlich die restlichen Zutaten hinzufügen und ca. 5 Minuten weiter kneten.

Den Teig etwa 45 Minuten an einem warmen Ort mit einem feuchten Tuch abgedeckt gehen lassen. Inzwischen kann der Pudding zubereitet werden. Dazu ein paar Esslöffel der 500ml Milch mit der Speisestärke glattrühren. In einem Topf die restliche Milch zum Kochen bringen, Vanillezucker und Zucker darin auflösen. Das Mark der Vanilleschote hinzufügen und die angerührte Stärke unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten einkochen. Für die zartgelbe Farbe des Vanillepuddings kann ein Safranfaden, oder etwas gelbe Backfarbe verwendet werden. Vor dem Füllen sollte der Pudding abgekühlt sein.

Den Germteig kurz durchkneten, kleine Bällchen formen und auf ein Blech legen. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.

In einem großen Topf Wasser zum Sieden bringen. Krapfen mit einer Schaumkelle ins Wasser tauchen, nach etwa 30 Sekunden herausnehmen und zurück auf das Blech setzen. Mit verquirltem Eidotter bestreichen. Eine Tasse Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Die Krapfen werden 15 Minuten goldgelb gebacken, auf ein Kuchengitter gelegt und mit geschmolzener Butter bestrichen. Nach dem Auskühlen mit einem Spritzbeutel und Krapfentülle die Vanillesauce einfüllen.

Die Vanillekrapfen aus dem Ofen bleiben luftdicht verschlossen einige Tage frisch und herrlich saftig – falls sie den ersten Tag überleben 🙂

Viel Vergnügen beim Nachbacken, eure Sabine!

Vanillekrapfen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: