#wirliebensaisonal,  handmade´s delights,  Rezepte

No trick, just treat – Süßkartoffel Cupcakes mit cremigem Kürbis

Bis vor vier Jahren ist Halloween relativ spurlos an uns vorüber gegangen. Mein Sohn liebt es jedoch, sich zu verkleiden, NACHTS!!! von Haus zu Haus zu gehen und Süßigkeiten geschenkt zu bekommen. Daher gibt es bei uns nun alljährlich spezielle Sweet Treats zu Halloween.

Valentino hat sich heuer schaurig schöne Cupcakes als Thema ausgesucht. Wir haben gemeinsam an dem Rezept gebastelt und natürlich alles zusammen gebacken. Ich liebe es, mit welcher Begeisterung er mir hilft. Dieses Leuchten in seinen Augen ist einfach unbeschreiblich schön und lässt mein Mama-Herz ganz groß werden. Das ist wahre quality time für mich.

Da Valentino an Halloween immer mit einem Korb voll zuckersüßer Treats nach Hause kommt, haben wir uns für ein gesundes Rezept mit den saisonalen Gartenschätzen entschieden: Süßkartoffel Cupcakes mit cremigem Kürbis und Kakao-Fledermäusen. Die Süßkartoffeln wurden erst vor wenigen Tagen aus der Erde geholt, der Hokkaidokürbis durfte bis heute die südburgenländische Sonne tanken. Bei uns war es heute richtig sommerlich warm – meine Tomaten werden nun doch noch richtig reif…

Die Cupcakes sind in wenigen Minuten im Ofen, die Toppings kann man nach Lust und Laune variieren. Unter der Baiserhaube erwartet euch cremig-leichte Kürbismousse, die Kakao-Fledermäuse mit Kürbisganache wurden den Oreo-Kekse nachempfunden (und kommen dem Original ziemlich nahe). Das Rezept für die Fledermäuse findet ihr in Kürze auf meinem Blog!

Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Süßkartoffel Cupcakes mit cremigem Kürbis

Sweet potato cupcakes with creamy pumpkin
Portionen: 12 Cupcakes
Autor: handmadememories.net by Sabine

Zutaten

Süßkartoffel Cupcakes

  • 80 ml Kokosöl alternativ Ghee/Butter
  • 2 Eier Größe M
  • 4 EL Mandelmus
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillepaste oder Vanillezucker
  • 1 TL Zimt oder Pumpkin Spice*
  • 1 Prise Salz
  • 240 g Mehl hier: glutenfreies Hafermehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 1 Bio-Orange Schale fein gerieben
  • 2-3 Süßkartoffeln
  • 4 EL Milch hier: Kokosmilch

Hokkaido Mousse

  • 500 g Hokkaido Kürbis
  • 500 g Topfen (Quark)
  • 150 g Frischkäse
  • 4-5 EL Kürbispüree ca. 400g Kürbis gegart & püriert
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Vanillepaste
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 Bio-Orange Schale fein gerieben
  • 1/2 TL Pumpkin Spice* *Rezeptlink s.u.

Anleitungen

Cupcakes zubereiten

  • Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in wenig Wasser weich dünsten. Auskühlen lassen und fein pürieren, oder durch ein Sieb streichen.
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, Gitterrost mittig einsetzen.
  • Kokosöl etwas erwärmen und mit den Eiern zu einer cremigen Masse schlagen.
  • Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt/Pumpkin Spice und Kakao vermischen und sieben.
  • Mandelmus, Salz und Zucker unter die Kokosöl/Eiermasse rühren und weiterschlagen, bis eine dicke Crème entsteht.
  • Süßkartoffelpüree hinzufügen und die Mehlmischung unterheben. Nach Bedarf Milch hinzufügen, um eine geschmeidige Konsistenz zu erreichen. Die Menge kommt auf die Süßkartoffeln und die verwendete Mehlsorte an. Ich habe 4 EL Milch verwendet.
  • In ca. 12 Cupcake-Förmchen füllen (ich verwende gerne wiederverwendbare Silikonförmchen) und etwa 18-20 Minuten backen.

Kürbis-Mousse zubereiten

  • Kürbis waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Im Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten garen. Auch fein pürieren, oder durch ein Sieb streichen.
  • Alle weiteren Zutaten zu einer feinen Crème schlagen. Ich habe die Masse etwa 5 Minuten kräftig gerührt.
  • Ausgekühltes Kürbispüree unterrühren und eventuell mehr Pumpkin Spice und Honig hinzufügen.
  • Bevor die Mousse auf die Cupcakes gespritzt wird sollte sie mindestens 30 Minuten im Kühlschrank etwas fester werden.
  • Mousse in einen Spritzbeutel mit großer, glatter Tülle füllen und Häubchen auf die Cupcakes dressieren. TIPP: Ich habe in ein Loch im oberen Teil der Cupcakes (mit einem kleinen Löffel oder speziellem Ausstecher) etwas Mousse gefüllt. So werden die Cupcakes noch saftiger!
  • Wir haben auf die Cupcakes Baiser Hütchen gesetzt. Dazu mein Baiser Rezept mit oranger Lebensmittelfarbe (bitte AZO frei) oder Safranpulver einfärben. Das Rezept für die Kakao-Fledermäuse mit Kürbis-Ganache gibt es demnächst auf meinem Blog!

Notizen

copyright: handmadememories.net by Sabine, October 2019
Links zu meinen Rezepten:
Pumpkin Spice *
Baiser **

Meine Cupcakes waren Teil der Instagram #halloweengourdgeous Initiative von Ashley @plate_and_pen. Gebt einfach den Hashtag auf Instagram ein und lasst euch von den vielen genialen Rezepten rund um den schaurig schönen Kürbis inspirieren.

Ich würde mich über Likes und Kommentare von euch sehr freuen. Habt eine schöne Zeit & wer will gruselige Stunden zu Halloween. Eure Sabine.

4 Kommentare

    • handmadememories

      Danke! Viel Spaß beim Nachbacken. Meinem Sohn haben die Cupcakes sehr gut geschmeckt da sie so schön schokoladig sind 😁

    • handmadememories

      Hallo! Ich würde ca. 500g nehmen. Sollte etwas Püree übrig bleiben, kannst du es in vielen Gerichten weiter verwenden. Hält im Kühlschrank einige Tage. Lg

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: