#wirliebensaisonal,  handmade´s delights,  Rezepte

Bratapfel-Maroni Striezel

Auch in diesem Jahr schenke ich meinem Patenkind zu Allerheiligen einen selbstgebackenen Striezel. Da unser Striezel möglichst lange saftig und flaumig sein sollte, habe ich diesmal ein neues Rezept mit Maroni-Bratapfelfülle ausprobiert. Die fruchtige Füllung besteht aus Äpfeln, Nüssen, getrockneten Marillen, Maroni (Esskastanien) und feinen Gewürzen. Mit Apfelmusglasur und gerösteten Mandeln macht sich der Striezel zu den Festtagen so richtig hübsch…

Mit etwas Butter, oder einfach solo genossen ist der Striezel etwas ganz Besonderes. Bei der Zubereitung könnt ihr kreativ werden: die Füllung kann entweder in die Stränge gefüllt, oder mit dem Teig verknetet werden. Auch beim Flechten könnt ihr entscheiden, mit wie vielen Strängen ihr arbeiten möchtet. Schaut euch einfach ein paar Videos auf YouTube dazu an. Übung macht den Meister – beim zweiten Striezel geht schon alles wie von selbst.

Das Rezept ist ganz einfach nachzubacken. Ihr könnt auch eine andere Füllung ausprobieren: wie wäre es mit eurer Lieblingsmarmelade, Schokolade oder erfrischendem Topfen? Das Grundrezept bleibt immer gleich. Also nichts wie an die Rührschüssel!

Bratapfel Striezel

Saftiger Allerheiligenstriezel mit fruchtiger Bratapfel-Maroni Fülle
Vorbereitungszeit10 Min.
Gehzeit1 Std. 15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Brioche, Striezel

Zutaten

Bratapfel-Maroni Füllung

  • 2 Äpfel
  • 100 g Maroni gegart
  • 2 EL Mandeln gerieben
  • 6 getrocknete Marillen alternativ Datteln
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Bio-Zitrone Saft und Schale
  • 1 EL Vanillepaste

Germ-/Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 4 EL Honig
  • 42 g Germ/Hefe frisch
  • 125 ml Buttermilch
  • 70 g Butter weich
  • 3 Eier* Gr. M
  • 4 EL Milch zum Bestreichen
  • 1 EL Vanillepaste

Glasur

  • 6 EL Apfelmus
  • 3 EL Staubzucker
  • 5 EL Mandeln gehobelt

Anleitungen

Fülle zubereiten

  • Alle Zutaten in einem kleinen Mixer, oder mit einem Messer grob hacken.
  • Zitronenschale abreiben, Saft auspressen und unter die Fülle mischen.
  • Im Kühlschrank etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Germ-/Hefeteig ansetzen

  • Milch in einem hohen Gefäß leicht erwärmen und den Honig darin auflösen.
  • Germ/Hefe hineinbröseln und gut vermischen. Mit etwas Mehl bedeckt etwa 10 Minuten an einem warmen Ort aktivieren lassen.
  • Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine sieben. Buttermilch leicht erwärmen.
  • 1 ganzes Ei, 1 Dotter und alle weiteren Zutaten hinzufügen. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
  • An einem warmen Ort zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Striezel formen

  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten. Je nach Konsistenz etwas mehr Mehl hinzufügen (kommt auf den Wassergehalt und die Größe der Eier und das verwendete Mehl an).
  • Nun entscheidet ihr, wie ihr euren Striezel flechten wollt. Ob mit 3, 4 oder mehreren Strängen ist egal. Ihr könnt auch einen Kranz, oder mehrere kleine Striezel formen. Ich habe meinen Allerheiligenstriezel aus 4 Strängen geflochten. Zur Technik gibt es zahlreiche Videos auf YouTube!
  • Variante 1: Teig in gewünschte Anzal an Strängen teilen und kurz durchkneten. Portionsweise zu ovalen Fladen ausrollen (nicht zu dünn), die Arbeitsfläche bitte immer gut bemehlen. Fülle in einer Linie auf die Teigstücke auftragen und der Länge nach einrollen.
  • Variante 2: Füllung vorsichtig unter den Teig kneten und in gewünschte Anzahl an Strängen teilen.
  • Teigstränge zu einem Striezel flechten, Enden gut zusammendrücken und unter den Striezel schieben. Nach dem Flechten den Striezel der Länge nach etwas zusammenschieben.
  • TIPP: Flechtet den Striezel gleich auf einem Bogen Backpapier, dann braucht ihr ihn nicht mühevoll aufs Blech transportieren…
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Milch mit Dotter verrühren und Striezel damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  • Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Glasieren

  • Apfelmus mit Staubzucker glatt rühren. Mandeln in einer Pfanne ohne Öl langsam rösten. Striezel mit der Apfelmusglasur beträufeln und mit Mandeln bestreuen.
  • Viel Spaß beim Nachbacken! Eure Sabine.

Notizen

copyright: handmadememories.net by Sabine, October 2019
*Eier schnell temperieren – wenn es einmal schnell gehen muss: Eier aus dem Kühlschrank etwa 10 Minuten in eine Schüssel mit warmem Wasser legen. So haben die Eier Zimmertemperatur und können sofort verwendet werden.

Besucht euch mich doch mal auf meinem Instagram Profil handmadememories_net. Dort gibt es immer wieder neue Inspirationen für euch.

https://www.instagram.com/handmadememories_net/

Genießt die Zeit mit euren Liebsten und lebt ab und zu ganz im Moment! Eure Sabine.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: