Meine Rezepte,  Soulfood - Genießen mit allen Sinnen

Ährenbrot – Pain d´epi

English recipe below.

Der Wandel vom Alltäglichen zum Besonderen – in den letzten Monaten haben viele eine ganz besondere Liebe zu selbst gebackenem Brot entdeckt. Wir haben vor etwa zwei Jahren unser Lieblingsrezept entwickelt und uns endgültig in das Buttermilchbrot mit einer feinen Mischung aus Dinkel- und Roggenmehl verliebt. Sauerteig – oder Sauerteigextrakt – und ein Hauch Backmalz machen das Brot mit knuspriger Kruste herrlich flaumig und saftig. Der runde Geschmack des Brotes erinnert uns an das traditionelle Bauernbrot unserer Kindheit.

Happiness is the smell of freshly baked bread.

Bereits der Duft frisch gebackenen Brotes tut einfach gut. Ich genieße jede Woche aufs Neue die Vorfreude auf das erste Stück mit etwas Butter und einer Prise Salz – das beste Slowfood, das man sich wünschen kann.
Von schnellen Broten bis hin zum Ansetzen von Sauerteig – je nachdem, wieviel Zeit man investieren will – das Ergebnis ist immer ein wundervolles Gefühl, ofenwarmes Brot mit allen Sinnen genießen zu können.

Das Ährenbrot – Pain d´epi ist eine Abwandlung unseren bewährten Rezepts. Obwohl die besondere Form des Ährenbrots kunstvoll aussieht, sind die Brote ganz einfach zu formen. Einfach mit der Schere einschneiden, seitlich auffächern und fertig ist ein wunderschönes Pain d´epi mit seidiger Textur. Mein heutiges Rezept kann ganz einfach variiert werden: verschiedene Füllungen wie getrocknete Tomaten, Kräuter, Nüsse, oder eine feurige Barbecue-Gewürzmischung verleihen dem Brot jedesmal ein anderes Flair und Aroma. Mit Mohn, oder Zimt gefüllt eignet sich das Pain d´epi auch sehr gut als luftig-leichter, süßer Snack.

Auch wenn einmal ein Stück Brot trocken geworden sein sollte, bei uns wird kein Krümel verschwendet. Es gibt so viele Möglichkeiten, Brot zu verwerten: Croutons, Knödel, Schmarren, Crostini, Bruschetta, Brösel, Auflauf, Brotchips – Brotreste eignen sich hervorragend für kreative, einfache Rezepte. In meinem Briocheschmarren verwerte ich gerne Striezel, oder andere süße Brotarten. Der Schmarren schmeckt – ob süß oder pikant – auch mit jeder anderen Brotsorte. So macht Verwenden statt Verschwenden richtig Spaß.

Ich bereite gerne die doppelte Menge des Rezepts zu und friere ein paar Ährenbrote noch leicht warm ein. So hat man immer einen Vorrat an selbst gebackenem Brot für ein spontanes Picknick, oder als hübsche Abwechslung im Brotkorb.
Auf meinem Blog findet ihr eine Sammlung an gelingsicheren Brotrezepten. Vom klassischen Sauerteigbrot bis hin zu Grissoni zum Snacken ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Ende dieses Beitrags findet ihr eine Liste unserer Lieblingsrezepte.

Rezept drucken
3.67 von 3 Bewertungen

Pain d´epi

Ährenbrot
Gehzeit40 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Brot
Keyword: #aehrenbrot, #brotliebe, #paindepi, #sauerteig, #selbstgebackenesbrot, Brot
Portionen: 3 Brote
Autor: handmadememories.net

Zutaten

  • 300 ml Buttermilch
  • 1 EL Zucker
  • 10 g Germ (Hefe) frisch, oder 3-4g Trockenhefe
  • 50 g Butter
  • 350 g Dinkelmehl glatt
  • 150 g Weizenmehl Type 700
  • 1 TL Backmalz
  • 2 TL Sauerteigextrakt alternativ 1-2 EL reifen, flüssigen Sauerteig*
  • 2,5 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl oder Butter zum Beträufeln
  • 2 TL Mehl zum Ausrollen

Füllung (optional)

  • 2 Handvoll Walnüsse grob gehackt
  • 1 Handvoll Thymianblättchen getrocknet oder frisch

Anleitungen

Dampfl (Vorteig) vorbereiten

  • Buttermilch leicht erwärmen (ca. 34°C), 1 EL Zucker darin auflösen und Germ hineinbröseln. Das Dampfl gut vermischen und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

Brotteig herstellen

  • Butter schmelzen und abkühlen lassen. Trockene Zutaten mischen. Dampfl und abgekühlte, geschmolzene Butter hinzufügen und ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
  • Abgedeckt 30 Minuten rasten lassen.
  • In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Dazu Walnüsse grob hacken und mit den Thymianblättchen vermischen.

Ährenbrot formen

  • Teig händisch gut durchkneten, in drei gleich große Stücke teilen und geschmeidige Kugeln (à ca. 300g) daraus formen. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 210°C Heißluft vorheizen. Tiefes Blech mit Wasser in die letzte Schiene einsetzen – so könnt ihr ganz einfach Dampf erzeugen.
  • Kugeln zu einem Rechtecken ausrollen, mit etwas Olivenöl oder Butter beträufeln. Nach Wunsch mit der Walnuss-Thymian Fülle bestreuen. Teig der langen Seite nach einrollen.
  • Rollen mit reichlich Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Mehl bestäuben und mit einer Schere schräg einschneiden – nicht ganz durchschneiden! Ähren abwechselnd nach links und rechts auseinanderziehen.
  • 20-25 Minuten backen bis die Ähren leicht gebräunt sind.
  • Das Ährenbrot ist schnell gebacken, sieht sehr hübsch aus und schmeckt einfach köstlich! Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Notizen

copyright: handmadememories.net by Sabine, January 2021
*So kannst du Sauerteig ganz einfach selbst herstellen.
Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:
Saftiges Buttermilch-Sauerteigbrot mit Dinkel- und Roggenmehl
Dinkel-Einkorn Kürbiskernbrot
Kürbisbrot
Lass´dich inspirieren! Auf handmadememories.net findest du viele Ideen und Rezepte. Ich freue mich auf deinen Besuch. Sabine

BrotSlowfood für Leib und Seele.
Lasst euch von meinen Rezepten inspirieren.

Dinkel-Roggenbrot mit Buttermilch – unser liebstes Rezept für ein einzigartiges Brot

Dinkel-Einkorn Kürbiskernbrot – gesund mit extra Biss

Süßkartoffel-Nussbrot – ein Feuerwerk an Aromen

Grissoni – die saftigsten Brotstangen mit Topfen (Quark)

Könnt ihr den einzigartigen Duft von frisch gebackenem Brot und Gebäck schon riechen? Dann lasst euch einfach auf das Abenteuer Brotbacken ein, probiert meine gelingsicheren Rezepte und genießt euer selbst gebackenes Brot. Besucht mich auch mal auf Instagram. Über ein paar Likes und Kommentare würde ich mich natürlich sehr freuen 😉
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Genießen. Eure Sabine.

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Pain d´epi

Wheat Stalk Bread
Gehzeit40 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Bread
Keyword: homemadebread
Portionen: 3 pieces of bread
Autor: handmadememories.net

Zutaten

  • 300 ml buttermilk
  • 1 tbs sugar
  • 10 g yeast fresh, or 3-4g dried yeast
  • 50 g butter
  • 350 g spelt flour
  • 150 g wheat flour type 700
  • 1 tsp malt powder adds extra taste, but can be left out
  • 2 tsp sour dough extract or 1-2 tbs homemade sour dough
  • 2,5 tsp salt
  • 2 tbs olive oil or butter
  • 2 tsp flour to form the dough

Filling (optional)

  • 2 handful walnuts coarsely chopped
  • 1 handful thyme dried or fresh

Anleitungen

Poolish

  • Mix lukewarm buttermilk with sugar and yeast and let the poolish rest for approx. 10 minutes.

Pain d´epi dough

  • Melt butter and let it cool a bit. Mix all dry ingredients, add poolish and butter and knead for approx. 10 minutes until smooth and silky. Cover the dough and let it rest for 30 minutes.
  • Now you can prepare the filling. Coarsely chop the walnuts and add thyme. You could also opt for some poppyseed, almond or cheese filling. Why not fill the bread with chopped olives and some herbs?

Form bread

  • After the resting time I always fold the dough from the outside to the inside. To get more air into your bread you can repeat this procedure several times. However, this dough does not need too much air, so 4 times of folding should be enough 😉
    Divide the dough into three equal parts and form smooth balls. Cover them and let them rest for another 10 minutes. This last resting time makes it a lot easier to roll the dough!
  • Pre-heat the oven to 210°C fan. I always put a big bowl of water on the bottom of the oven to produce some nice steam.
  • Roll each dough ball into a rectangles, drizzle with some olive oil or butter and form a long log. Sprinkle with some flour and cut into your bread at a 45 degree angle – please make sure you do not cut through the dough roll. Drape the dough on alternating sides.
  • Place the breads on a baking tray using parchment. Bake for 20-25 minutes until the pain d´epi turns slightly golden.
  • Enjoy baking the wonderfully soft and tasty bread!

Notizen

copyright: handmadememories.net by Sabine, January 2021
 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: